Freitag, 21. November 2008

Es ist schon schwer im Scheichtum Al Wappla. Da geht der arme Scheich ins Internet, um einen Drucker für seine Schreibstube auszusuchen, weil das alte Gerät eingegangen ist. Es herrscht also dringender Bedarf! Drei Tage bis zur Lieferung, wird versprochen - spätestens Freitag könne man wieder alles drucken, was geschrieben würde. Das ist heute, aber: Alles, nur keine herantrabenden Kamele, die das Utensil zustellen würden. Auf Nachfrage beim Lieferanten heißt es: Oh, hoppla, irrtümlich wird der Gegenstand zu ihnen geliefert, ob man es abholen möchte? Nein, möchte der Scheich nicht, sonst wäre er längst zu dieser Einkaufsoase geritten, und zwar vor drei Tagen.

Ein Einzelfall? Im Gegenteil. Von Erlebnissen mit den diversen Handyanbietern zu schreiben, würde den Platz hier sprengen ...

1 Kommentar:

lebenstage---------waldvierteltage hat gesagt…

hallo,
ich kann das gut nachfühlen - kann ganze romane von der telekom erzählen, neu gekaufter fotoapparat war auch nicht ohne ...etc. schaffe es fast nie, mich nicht aufzuregen und vor zorn durch die telefonleitung zu zischen. hab schon so einen grundärgerlevel bei diesen dingen. toi, toi, toi - es wird sicher alles wieder gut.
liebe grüsse ingrid